Neue Arbeitsplatzgrenzwerte für A-Stäube

ulmatec

NEU TRGS 900 | ULMATEC Absaugtechnik


Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales hat bereits 2014 beschlossen, die Arbeitsplatzgrenzwerte in der TRGS 900 (Technische Regel für Gefahrstoffe) für A-Stäube von 3mg/m³ auf 1,25mg/m³ zu senken!

Unterschieden werden einatembare Schwebstoffe (E-Stäube) und alveolengängige Stoffe, die bis in die Lungenbläschen (Alveolen) vordringen können, sog. A-Stäube. Diese A-Stäube sind daher besonders gesundheitsschädlich und unterliegen strengen Auflagen.

Am 01. Januar 2019 ist die Übergangsfrist nun abgelaufen und der neue Grenzwert von 1,25mg/m³ dringend einzuhalten. Um eine Stilllegung Ihrer Maschinen zu verhindern und Ihre Mitarbeiter bestmöglich zu schützen, unterstützen wir Sie gerne mit unseren modularen Absaugsystemen. Unsere Anlagen konstruieren wir individuell auf Ihren Prozess und Ihre Ansprüche abgestimmt, um die nötigen Grenzwerte zu erreichen.

Nutzen Sie die Fördermittel für Absaugtechnik des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)! Für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen Ihrer Mitarbeiter erhalten Sie bis zu 30% bzw. max. 100.000€ zurück. Gerne erhalten Sie von uns hierfür den geeigneten Ansprechpartner.

Kontaktieren Sie uns unter vertrieb@ulmatec.de oder +49 7308 811077-0 für ein unverbindliches Beratungsgespräch.

Mehr zur TRGS 900 hier

 

Zurück